Trainingslager El S'Arenal Mallorca

Unser drittes Trainingslager in der wunderschönen Bucht von Palma de Mallorca fand vom 9.-16. März 2009 statt. Zu Hause bekamen wir von den Wetterberichten gutes Wetter vorausgesagt, was sich bei unserer Ankunft bestätigte. Das vorwiegende Wetter bestand aus 18 Grad Celsius Lufttemperatur, Sonne und täglich um die 10 Knoten Seebrise, die oft erst  gegen 12-13 Uhr einsetzte.  So nutzten wir viele Vormittage für Bootsbau und Konditionstraining an Land. In diesem Trainingslager konnten wir das erste Mal das neue Rigg aufstellen, welchen ab dem 1. April auch bei Regatten eingesetzt werden darf.

Das sollte uns aber viel zusätzliche Zeit im Bereich Bootsbau kosten. Doch da die anderen deutschen Teams schon drei Tage länger anwesend waren, konnten wir mit ihrer Hilfe recht schnell gute Trimms für den neuen Mast finden.

Um kurz auf das neue Rigg selber zu sprechen zu kommen: Der Mast ist nun ca. 15 cm länger, dafür hat das Segel einen stark ausgestellten oberen Bereich (Square-Top), wie es auch in der Bootsklasse Tornado der Fall ist. Das Segel ist druckvoller und das Boot läuft auf Kreuzkursen auch etwas schneller.

Die meisten Tage segelten wir eine lange Einheit, die in zwei Parts unterteilt war. Im ersten Part fuhren wir etwa anderthalb Stunden lang Geschwindigkeitstests, wobei wir viele verschiedene Trimms ausprobierten. Den zweiten Part nutzten für Rennen mit internationaler Konkurrenz. Dazu hatten wir eine gute Feldgröße von ca. 10 Booten. Die Rennen selber haben viel Spaß gemacht und uns ein recht gutes Gefühl für die erste große Regatta, der Princess Sofia gegeben, die Anfang April stattfinden wird. Am Ende des Trainingslagers hatten wir zwei Tage lang relativ viel Wind,  was noch einmal etwas Abwechslung brachte. Zusammenfassend ist zu sagen, dass uns das Training im März sehr im Bereich Speed weitergebracht hat und uns durch die zahlreichen Rennen eine gute Vorbereitung für unsere erste internationale Regatta 2009 war.

Thomas Plößel / Erik Heil

Joomla templates by a4joomla