Wir haben ein großes Zwischenziel auf dem Weg nach Rio 2016 erreicht: Gold bei Kieler Woche 2014! In sieben Läufen und drei Medalraces konnten wir uns im stark besetzten Starterfeld durchsetzen und unsere sehr guten Leistungen der letzten Jahre toppen.

2014 49er kiwo 01Der Wetterbericht sagte bereits viele Tage zuvor Starkwind voraus, welcher uns dann auch die ersten drei Tage der Kieler Woche begleitete. Entsprechend gut vorbereitet sind wir dann am Samstag mit konstanten Platzierungen und einem Sieg, in den ersten Regattatag gestartet. Auf Platz vier im Gesamtklassement wollten wir hochmotiviert auch den zweiten Tag bestreiten. Auf Grund von zu starkem Wind mit Böen von über 32 Knoten wurde der Segeltag frühzeitig abgesagt.

Auch am Montag hielt der Wetterbericht was er versprach und wir konnten bei etwas weniger Wind drei Rennen bei Starkwind absolvieren. Es war ein gelungener Tag, wir hatten einfach das perfekte Gespür für den Wind und gewannen an diesem Tag alle Rennen! Solch ein Hattrick, wie man ihn vom Fußball kennt, war uns zuvor erst einmal geglückt. Nun standen wir mit insgesamt sogar vier Siegen in Folge ganz oben auf der Ergebnisliste und gingen an dem Tag mit einem tollen Gefühl nach Hause. Wir wussten nicht, dass es sich zum Ende der Regatta noch übertreffen sollte.

Als Erstplatzierte gingen in den vierten Regattatag, welcher ein typischer Flautentag werden sollte. Nach einer anfänglichen Startverschiebung wurde nur eine Wettfahrt gesegelt. Trotz eines nur mittelmäßigen Ergebnisses haben wir unsere Führung im Gesamtklassement ausbauen können. Großartig, denn mit 10 Punkten Vorsprung sollten wir in die drei letzten Medalraces der besten zehn Boote gehen.

2014 49er kiwo 02Nun galt es die Ruhe zu bewahren und routiniert drei konstante Wettfahrten zu segeln. Unsere Strategie ging auf, mit unserer eher konservativen Taktik hatten wir bereits nach dem zweiten Rennen den vorzeitigen Gesamtsieg sicher! Ein großartiges Gefühl mit dieser Gewissheit in die letzte Wettfahrt zu starten. Mit den Platzierungen 4,3 und 6 rundeten wir einen unserer schönsten Segeltage erfolgreich ab.

Dieses Jahr war die Beteiligung im 49er Feld besonders stark, da viele Segler die Kieler Woche als Station und Generalprobe für die anschließend stattfindende Europameisterschaft in Helsinki genutzt haben sind. Daher sind wir besonders stolz auf das Ergebnis. Stolz sind wir aber auch, da wir uns konstant gesteigert haben, war es noch in 2012 der dritte Platz und in 2013 die Silbermedaille, ist es dieses Jahr endlich der Sieg! Vielleicht können wir in drei Jahren, auch wie unser Freund Philipp Buhl in diesem Jahr im Laser Standard, unseren dritten Kieler Woche Sieg feiern. Das wäre dann wohl ein „richtiger" Hattrick. Wir möchten aber nicht nur ihm, sondern auch Annina Wagner und Lisa Panuschka zum Sieg in der 2014 49er kiwo 03470er Klasse gratulieren.

Am 03. Juli fahren wir zur Europameisterschaft nach Finnland, wo es darum geht unseren Vizemeistertitel aus 2013 zu verteidigen. Wir gehen dieses Ziel gut vorbereitet und motiviert an und hoffen euch bald davon berichten zu dürfen. Drückt uns die Daumen!

Beste Grüße,

Tomi und Erik

 

Joomla templates by a4joomla