Ostereierregatta 2006
7/8. Oktober 06

Ostereierregatta im Herbst ? Wie geht denn das?
Das geht, weil die Regatta zu Ostern wegen Eis und Hochwasser in Magdeburg an der Elbe verschoben werden musste.

Als wir am Salbkesee eintrafen, wunderten wir uns über den kleinen „Tümpel“, wie man dort eine vernünftige Regatta veranstalten kann. Als wir dann aber zum Antesten rausfuhren, entpuppte sich der See als recht schwierig zu segelndes Revier mit gutem Wind und starken Drehern.

Da die Bahn den ganzen See vereinnahmte, musste man stark auf die Windlöcher der Landabdeckung achten. Genau das gelang mir in der ersten Wettfahrt noch nicht so gut. Trotzdem schaffte ich es auf einen guten 6. Platz. Im 2. Rennen wurde ich dann 5. und alle Segler wurden zum Mittagessen reingerufen. Genau  während dieser Pause zog ein heftiger Regen über den See.  Ansonsten hatten wir aber sehr viel Glück mit dem Wetter, denn wir hatten sehr viel Sonne und Wind. In der 3. Wettfahrt konnte ich ganz vorne mitsegeln, kam aber wegen ein paar kleiner Fehler nur auf den 3. Platz. In der nachfolgenden 4. Wettfahrt lief es gar nicht gut und ich fuhr mit dem 9. Platz meinen Streicher ein. Nach dem ersten Wettfahrttag stand ich insgesamt auf  Platz 6. Daran änderte sich auch am Sonntag nach der 5. Wettfahrt mit dem 6. Platz nichts.
Im Anschluß an die letzte Wettfahrt fuhren wir noch eine Ostereierwettfahrt, wo die Wettfahrtleitung für jeden Segler eine Erinnerungsgabe auf dem See ausgelgt hat. Die mussten wir uns ersegeln und danach konnten wir wieder an Land gehen.
Zur Siegerehrung gab es dann neben den Urkunden und den Pokalen statt eines Osterhasen diesmal den 1. Weihnachtsmann des Jahres.

Tim Freiheit
GER 10486

Joomla templates by a4joomla