Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft der Optimisten

Plau am See

24.- 30.7.2010

Am Samstag, 24. Juli, sind wir und viele andere Segler mit den frisch polierten und getrimmten Booten nach Plau am See gekommen, um dort die Deutsche Meisterschaft zu segeln.

Am 25.7 war unter anderem  die Vermessung der Berliner. Ich war gleich die Erste und musste somit auch als erste drei neue Auftriebskörper kaufen, weil meine kaputt waren. Ich war ganz heiß auf den nächsten Tag, denn die ersten Wettfahrten standen an.

Endlich, der Tag war gekommen auf den ich schon das ganze Jahr über gewartet hatte, der erste Wettfahrttag! Leider ging dieser auch bald zu Ende, denn als wir dann auf dem Wasser waren und ungefähr zwei Stunden gewartet hatten, wurde alles wegen Flaute abgebrochen und auf den nächsten Tag verschoben.

Auch heute sah es nicht gerade perfekt aus! Wir warteten schon richtig lange, dann kam endlich Wind und wir starteten eine Wettfahrt. Für mich lief es nicht gut, an Tonne 1 war ich drittletzte! Doch wie ich gehofft hatte, wurde erneut abgebrochen und alle wurden reingeschleppt.

Der dritte Tag der IDJüM: Wir fuhren raus. Draußen mussten wir zwar warten, aber dann kam Wind und ich fuhr im ersten Rennen einen Tagessieg! Das zweite lief dann nicht so gut, aber immerhin noch 7.Platz. Am Abend des Tages war ich richtig stolz auf mich, denn ich war 6. auf der Gesamtliste.
4. Tag und ordentlich Wind, super!

Ich segelte einen 8., 5. und einen 2. Platz. Damit war ich sehr zufrieden, denn ich konnte meinen Platz auf der Gesamtliste halten und war sogar 1. Mädchen.  Am 5. und letzten Wettfahrttage bin ich zwei 15. Plätze gesegelt, was eigentlich ganz in Ordnung war. Alles in allem: Bestes Mädchen, 3.Platz und damit Bronzemedaille in der U14 Wertung und insgesamt 7. Platz! Ich war richtig stolz und feierte am Abend bei der Abschlussfeier.

Die Umsteiger hatten heute ihren letzten Optitag, deshalb sind sie alle öfters gekentert. Leider ist dabei Max Salzwedel (GER12428) die Mastbank rausgebrochen.
Am 31.7. war die Internationale Deutsche Jüngsten Meisterschaft  vorbei und fast alle Segler sind abgefahren. Wobei man eigentlich noch einen zusätzlichen Anhänger gebraucht hätte für die ganzen Preise, die es in Plau gab.

Ich hoffe, dass ich in dieser Saison weitere Erfolge einfahre und mein wahrscheinlich letztes Jahr im Opti genieße.

Viele Grüße
Fanny Popken (noch GER 12391, bald GER 12817)

Joomla templates by a4joomla